Durchsuchen Adzuna Blog »

Wohlbefinden im Büro

Die meisten von uns verbringen einen Großteil ihres Tages im Büro. Über Stunden hinweg sitzen wir am Schreibtisch, gegessen wird nebenbei, und für ausreichend Sport ist höchstens am Wochenende Zeit. Da ist es kein Wunder, dass viele von uns krank werden, die Konzentration sinkt und Motivation auf der Strecke bleibt! Tipps wie Ihr auch im Arbeitsalltag um eure körperliche und geistige Gesundheit kümmern könnt seht Ihr hier.

  1. Gesunde Ernährung

Wie stark sich die Ernährung auf die Gesundheit eines Menschen auswirkt ist schon lange bewiesen. Bemühe dich auch im Arbeitsalltag darum, dich ausgewogen und gesund zu ernähren. Bring dir dein eigenes Mittagessen mit, anstatt Fertiggerichte in der Mikrowelle aufzuwärmen und wähle Obst und Gemüse anstelle von Schokoriegeln als Snack. Dein Körper wird es dir mit mehr Energie danken!

  1. Arbeitsumgebung

Wenn du täglich 8 oder mehr Stunden im Büro verbringst, solltest du dich dort wohlfühlen. Während du an Dingen wie der Wandfarbe wenig ändern kannst, solltest du versuchen, deinen Schreibtisch so einzurichten, dass er dir selbst gefällt. Seien es Blumen, Fotos von Familie und Freunden oder ein farbenfroher Kalender – die Hauptsache ist, dass diese Dinge dir dabei helfen, dich in deinem Arbeitsumfeld wohlzufühlen.

  1. Bewegung

Wir sind nicht dafür gemacht, Stunde um Stunde am Schreibtisch zu sitzen. Dementsprechend ist es wenig überraschend, dass viele Büromenschen an Rückenschmerzen und ähnlichem leiden. Beuge dem vor, indem du in deinem Arbeitsalltag regelmäßige Bewegung einbaust. Mindestens einmal pro Stunde solltest du von deinem Schreibtisch aufstehen und einige Schritte gehen. Vielleicht kannst du auch deinen Arbeitgeber davon überzeugen, dir und deinen Kollegen die Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu finanzieren?

  1. Pausen

Ein Großteil von uns macht keine Mittagspause mehr, sondern schlingt am Schreibtisch ein Sandwich herunter, während nebenher weitergearbeitet wird. Dies führt jedoch schnell zu Erschöpfung. Es ist wichtig, dass du auch während der Arbeitszeit ausreichend Pausen machst und dir Auszeiten nimmst. Die dadurch „verlorene“ Zeit holst du schnell durch die gewonnene Energie wieder rein!